An den Start zurück

Ja ich lebe noch, und Weihnachten

Die letzte Zeit war es hier auf diesem Blog eher etwas ruhiger. Daran ist wohl auch die Schule nicht ganz unschuldig, aber auch meine Aktivitäten bezüglich meiner Hobbys haben mich daran gehindert mir Zeit zu nehmen, um eine neue Ladung an Buchstaben auf diesen Blog zu schmeißen.

Besonders meine Leidenschaft des Website Bauens und Designens hat in den letzen Wochen viel Zeit in Anspruch genommen. Aber ich habe auch wieder viel dazu gelernt und mich weitergebildet, was mich sehr freut, da ich mich nun wieder neuen Herausforderungen stellen kann, an die ich mich vorher nicht rangetraut hätte.

Heute ist der 1. Weihnachtsfeiertag, was stark darauf hindeutet, dass gestern Weihnachten bzw. Heiligabend war. Den ersten Teil das Tages verbrachte ich bei meiner Mutter, wo es erst zum Mittag Fondue und dann zum Kaffee Waffeln gab. Gegen 5 machten wir Bescherung. Dort bekam ich eine neue Handy Hülle, ein USB-C auf Lightning Kabel, ein RØDE VideoMic Go, ein Buch und ein Pulli. Außerdem flatterten ein paar Scheine in die Spardose, die mir dabei helfen werden, endlich meinen Mac abzubezahlen.

Um halb 7 angekommen bei meinem Dad gab’s dort auch erstmal Essen, aber was für eins! Hier n Salat, da ne Platte mit Fisch, dort irgendwelche Spieße. Es war sehr lecker, trotzdem hatte sich mein Vermutung bestätigt: das war alles viele zu viel.

Als wir noch ein bisschen unseren Familienzuwachs, meine Nichte, mit Herzchenaugen angestarrt hatten ging es auch hier an die Geschenke. Zum 2. Mal machten wir nun „Wichteln“ war alles ums Thema Geschenke kaufen viel einfacher machte. Denn so schenkte man nur einem aus der Familie etwas und es ist nicht mehr so, dass man den Baum vor lauter Geschenken nur noch an der Spitze erkennen konnte.

Mein Geschenk war ein USB-C auf USB Adapter und ein paar Stifte zum Handlettering. Mein Vater, den ich bewichtelte, bekam ein Hörbuch und Topflappen mit der Aufschrift „Chef“, denn bei uns kochte er. Fertig mit dem Auspacken saßen wir alle gemütlich auf der Couch und redeten wir über vergangene Tage und lustige Erinnerungen.

Ein sehr schöner Tag, an dem die ganze Familie mal wieder vereint und zusammen war, was für mich auch eigentlich das schönste aller Geschenke ist. Ich hoffe, bei euch war das auch so und ihr konntet die Zeit genießen.

Mit diesen Worten möchte ich mich auch von euch und diesem Jahr verabschieden, denn in knapp einer Woche ist Silvester, und ich denke, dass ich vorher keine Zeit mehr finde, mich zu melden. Habt also einen guten Rutsch und schöne Feiertage!

Linus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.