Ein Fleckchen Erde Namens Hamburg

Yo Leude! Ich verbrachte letztes Wochenende einen Tag mit Laurenz, meinem Dad und unserem Besuch in der Hamburger Innenstadt. Da ich weiß, dass viele von euch noch nicht in Hamburg waren möchte ich heute mal ein paar Insider Tipps raushauen, die euch euren nächsten/ersten Hamburg-Besuch etwas verschönern könnten. 😀

Eines der Highlights ist die Hamburger Speicherstadt, in der man die alten Speicher und Lager sehen und die ein oder andere Kaffeebohne finden kann. 

Zu bestaunen gibt es dort unter Anderem auch das Hamburger Wasserschloss.

Ein Stückchen, ca 10 Minuten weiter gelaufen trifft man auf das neue Wahrzeichen von Hamburg: die Elbphilharmonie. Oder wie sie von Hamburgern auch genannt wird: die Elphi.

Weiterlesen

Watercolor Workshop mit @lettering_by_mj

Als ich letzten Sonntag aufstand, schoss mir der Gedanke wieder ins Hirn, dass an diesem Tag ja der Workshop von Martina war, bei dem es um schöne Buchstaben ging, die mit Pinseln aufs Papier gebracht werden. Ich sprang voller Vorfreude auf und machte mich fertig. Als ich einen Blick auf die Uhr warf stellte ich fest, dass es bis zu dem Workshop noch genau 5 Stunden und 20 Minuten waren.

Also legte ich mich nochmal aufs Bett und döste noch eine Runde. Nach einem Frühstück um 11:15 machten wir uns dann auf den Weg und kämpften uns mit dem Auto durch den Verkehr in der Stadt. 

Endlich angekommen spurtete ich die Treppe hoch. Ich kam in einen wunderschönen Raum, der nicht nur wundervoll dekoriert und mit drölftausend Lettering-Materialien ausgestattet war, sondern wo es außerdem noch eine Menge Leckereien und Getränke gab. 😋

Davon mal abgesehen stand in der Mitte des Raums ein laaanger Tisch, auf dem jede Menge tolle Sachen ausgebreitet waren. Dort gab es viele tolle Goodies, unter anderem einen Pinsel, Wasserfarbe, Auqarellpapier, die Flow und eine Mappe von Semikolon. Sogar eine personalisierte Buntbox war dabei.

In den folgenden 5 Stunden, die sich höchstens wie 3 angefühlt haben, lernten wir, richtig mit dem Pinsel umzugehen, verschiedene Handlettering-Alphabete und Techniken fürs Blending. Es machte so viel Spaß und ich hätte definitiv noch länger am Tisch sitzen, und Wörter aufs Papier bringen können.

Da Martina auch grade ihr erstes Buch rausgebracht hat, schlug ich sofort zu und bekam sogar noch eine Personalisierung ☺️

Ein wunderschöner Tag ging zu Ende und ich habe viel neue Erfahrungen, Ideen und vor allem Inspiration gesammelt, von denen ich zu Hause auch gleich noch welche umsetzte.

Mit einer abschließenden Bewertung von 100 Sternen und im Folgenden noch einer Galerie meiner Ergebnisse, bedanke ich mich bei dir fürs Lesen und sage Tschüß, bis bald!
Linus

Ein Besuch auf der TINCON in Hamburg

Am 19.09.18 sind zwei Klassen meiner Schule und das Medienteam, zu dem ich mich ebenfalls zählen kann, zur „Teenageinternet Convention“ gefahren, um sich über Themen wie YouTube-Kultur, Gaming & Technik, Code oder Musik & Lifestyle. Ein weiterer Punkt war aber auch Gesellschaft & Politik. Diese Punkte wurden in verschiedenen Formaten präsentiert. Dazu zählten Talks, Workshops, Q & As oder Gaming Areas.

Dort anzutreffen waren nicht ganz unbekannte Menschen, wie zum Beispiel AlexiBexi, coldmirror oder Jan von „bunt&kreativ„. Es war sehr spannend solche People zu treffen und zu merken, dass sie, trotz ihres riesigen Erfolgs im Internet, immer noch auf dem Boden geblieben sind.

Meine Programmpunkte, die ich mir für die Veranstaltung raus suchte, waren:

  1. ein Vortrag von AlexiBexi über Kooperationen
  2. eine Vorstellung des Buches „Die Cops ham mein Handy“ von Lukas Adolphi
  3. ein Talk zum Thema Hass im Internet von Rayk Anders und Patrick Stegemann
  4. schnitt ich noch ein Q & A an, bei dem es um die Zufriedenheit mit seinem Körper gingte

Alles war sehr interessant und 5 Mal besser als richtiger Unterricht in der Schule. Ich habe das Glück, dass ich auf eine Schule gehe, die sich wenigstens etwas für die Digitalisierung einsetzt und dafür schon einen Satzt iPads à 30 Stück bestellte. So hatte ich die Möglichkeit dem „iPad-Administrationsteam“ beizutreten, die ich natürlich auch sofort ergriff.

Für alle, die mit der Eventualität klar kamen, auf der Messe interviewt zu werden, bekamen den, im folgenden gezeigten, Aufkleber. Dieser konnte auf das Shirt geklebt werden, um sich als potentielles Opfer für Journalisten zu kennzeichnen.

Eben das tat ich, und schon kam ein Team mit einer Kamera angerannt und quetschte Antworten zum Thema Animationen aus mir raus. (Ein Teil davon ist in diesem Video zu finden.)
Kurz bevor ich mich aus dem Staub machte, kam ein weiteres Team des Tincon-Youtube-Channels auf mich zu und stellte mir noch ein paar Fragen zu meinem Tag auf der TINCON. (Dieses Video ist hier zu finden)

Meine Persönlichkeit mit AlexiBexi

Es war ein sehr schöner, Wissens auffrischender Tag, den es gerne auch öfters im Schuljahr geben könnte. Danke fürs Lesen und bis denne!
Linus